Welche Zertifizierungen gibt es für Scrum Master?

Aktuell gibt es zwei Zertifizierungen zum Einstieg in die Laufbahn zum Scrum Master, diese sind weltweit anerkannt und somit oftmals explizit in Stellenausschreibungen gefordert.

Diese Zertifikate sind die “Certified ScrumMaster®️ (CSM)” von der [Scrum Alliance](/de/service/was-ist-die-scrum-alliance/ "Scrum Alliance"), der größten agilen Organisation mit ca. 1 Mio. Mitgliedern und der “Professional Scrum Master (PSM)” von Scrum.org mit etwa 200.000 Mitgliedern.

Die Anzahl der Mitglieder ist vor allem durch die Ausrichtung der beiden Organisationen zu erklären. Während Scrum.org einen absolut auf Software Entwicklung bezogenen Fokus hat (zu erkennen am Claim: "A world in which all software developers love their work"), ist die Scrum Alliance die Zertifizierung branchenunabhängig. Hier liegt der Fokus auf einer ganzheitlichen Ausbildung. Das Ziel der ScrumAlliance ist mit: "Transform the World of Work" ehrgeiziger und vor allem losgelöst von einer einzigen Branche gesteckt.

Gerade, wenn man seine Zukunft nicht ausschließlich in der Softwarebranche sieht, sondern man sich zum Beispiel auch eine Scrum Master Tätigkeit in der Hardwareentwicklung oder Unternehmensbereichen wie HR, Marketing oder BI vorstellen kann, lohnt sich die Zertifizierung über die wesentlich größere und auch allgemein anerkanntere Scrum Alliance.

Wie sieht der Entwicklungspfad eines Scrum Masters aus?

Zuerst einmal, gibt es nicht DEN typischen Weg bei der Weiterentwicklung. Allein durch die beiden Zertifizierungsunternehmen, ergeben sich unterschiedliche Pfade, die zudem eher horizontal (in der Vertiefung der Fähigkeiten eines Scrum Masters) oder vertikal (in Bezug auf die Prozessoptimierung innerhalb der Tätigkeiten) verlaufen können.

Wenn du deinen Certified Scrum Master der Scrum Alliance (CSM) oder den Professional Scrum Master I (PSM I) von scrum.org erfolgreich abgeschlossen hast, steht dir innerhalb von zwei Jahren der Weg zur Advanced Scrum Master (A-CSM) oder der PSM II Zertifizierung offen. Zwei Jahre solltest du zwischen diesen Schritten allerdings praktisch als Scrum Master arbeiten, bevor du dich zu den Trainings anmeldest.

Wenn du dich eher von der Team auf die Organisationsebene hin entwickeln willst, kannst du dich mit deiner initialen SCrum Master Zertifizierung auch zum Agile Coach, Agile Team Coach oder Agile Leader entwickeln. Hier liegt der Fokus anstatt auf einem einzigem Team eher auf der Gesamtorganisation und der agilen Transformation des Unternehmens.

Noch Fragen?

Foto von Philip Rogowski - Customer Success Manager der Agile Academy

Philip Rogowski

Customer Success Manager

team@agile-academy.com +49 151 610 59 938 Mo-Fr.: 09 - 17 Uhr

Mehr zu diesem Thema

Welche Zertifizierungen bietet die Agile Academy an?

Die Agile Academy bietet dir eine Vielzahl an agilen Zertifizierungen verschiedener Organisationen. Von Scrum & Kanban bis LeSS & OBM.

Was sind SEUs und wofür brauche ich eine aktive Mitgliedschaft bei der Scrum Alliance?

Die Scrum Alliance bietet dir viele Vorteile bei deiner agilen Arbeit. Wie SEUs und aktive Mitgliedschaft verlängert werden, erfährst du auf Agile Academy

Was ist der Unterschied zwischen Live Training und Online Kurs?

Bei der Agile Academy kannst du Live & Inhouse Trainings sowie online Kurse buchen. Wo die Gemeinsamkeiten und Unterschiede sind, erfährst du hier.

Autor

Foto von Sohrab Salimi

Sohrab Salimi

Scrum Academy GmbH

Sohrab ist langjähriger Certified Scrum Trainer (CST) und CEO der Scrum Academy GmbH mit Sitz in Köln. Er ist ausgebildeter Mediziner und war vor der Gründung der Scrum Academy u.a. für Bain & Company als Consultant und als CIO bei der SE-Consulting tätig. Als Consultant & Trainer betreut er bereits seit über einem Jahrzehnt Unternehmen verschiedenster Branchen zu Themen rund um Agile Transformation, Innovation und Organisationsentwicklung.