Fibonacci Folge

Definition der Fibonacci-Folge:

Bereits im 12. Jahrhundert von Leondardo Pisano geprägt, ist die Fibonacci-Folge (engl.: Fibonacci Sequence) eine unendliche mathematische Sequenz, in der jede Zahl aus der Summe der zwei vorherigen Zahlen gebildet wird:

  • 1
  • 2
  • 3
  • 5
  • 8
  • 13
  • 21
  • usw.

Somit werden die Intervalle zwischen den Zahlen immer größer, je größer die Zahlen selbst werden.
Die Fibonacci Folge wird auch als Goldener Schnitt oder Goldene Spirale bezeichnet, unterscheidet sich hiervon aber durch die alternierende Abweichung der Quotienten.

Nutzung der Fibonacci-Folge:

Oft nutzen Teams die Fibonacci-Folge beim Planning Poker zur Einschätzung des Arbeitspensums. Die Zahlen sind relativ und haben keine ihr zugrunde liegende feste Maßeinheit. Zudem ist durch den steigenden Abstand zur vorherigen und folgenden Zahl ein gutes Einschätzen sowohl sehr kleiner als auch sehr großer Stories gegeben.

Vorteile der Fibonacci-Folge:

  • Schaffung eines Vergleichsmaßstabs bzw. -standards für die Einschätzung von Arbeit.
  • Genauere relative Einschätzungen.

Was sind Story Points?

=> So berechnest und arbeitest du mit Story Points in Scrum!

Certified Scrum Product Owner Training

=> Werde Produkt experte als Certified Scrum Product Owner