Innovation vs. Umsetzung in Unternehmen

In meinem letzten Artikel ging es darum, dass wir einerseits in der Product Discovery Phase schnell dazulernen müssen, andererseits aber auch in der Delivery Phase in der Lage sein sollten, mit Zuversicht ein Produkt ausliefern zu können. Die Resonanz auf diesen Artikel war groß und es kamen viele Fragen dazu auf, wie ein Team in einem oder beiden Punkten besser werden kann. Das führt ziemlich schnell zu einer Diskussion über die Unternehmenskultur, bzw. zu einer Gegenüberstellung der Merkmale einer starken Innovationskultur vs. der einer starken umsetzungsorientierten Kultur.

In diesem Artikel möchte ich etwas mehr darüber erzählen, wie Ihre Unternehmenskultur Innovation oder Umsetzung entweder behindert oder fördert. Dann gebe ich Ihnen einige tiefgehende Fragen an die Hand, die Sie sich und Ihrem Team stellen sollten.

Was bedeutet es eigentlich, eine starke Innovationskultur zu haben?

  1. Experimentieren – Die Teams wissen, dass sie Tests durchführen können, dass einige davon positiv und einige negativ ausfallen werden und dass das akzeptiert und verstanden wird.

  2. Aufgeschlossenheit– Die Teams wissen, dass gute Ideen überall entstehen können und nicht immer von Anfang an offensichtlich sind.

  3. Ermächtigung – Die Teams und einzelnen Personen fühlen sich ermächtigt, eine Idee ausprobieren zu können.

  4. Technologie – Den Teams ist bewusst, dass wahre Innovationen sowohl durch neue Technologien und Analyse von Daten, als auch von Kunden angeregt werden können.

  5. Unternehmens- und kundenorientierte Teams– Die Teams, inkl. Entwickler, haben ein sehr gutes Verständnis der Geschäftsanforderungen und -beschränkungen sowie ein gutes Verständnis für (und auch Zugang zu) Nutzer und Kunden.

  6. Vielfältige Skillsets – Die Teams wissen, dass ein Mix an Fähigkeiten zum Finden innovativer Lösungen beiträgt, besonders im Hinblick auf Entwicklung, UX Design und Produkt.

  7. Vielfältige Skillsets – Die Teams wissen, dass ein Mix an Fähigkeiten zum Finden innovativer Lösungen beiträgt, besonders im Hinblick auf Entwicklung, UX Design und Produkt.

Was bedeutet es, eine starke umsetzungsorientierte Unternehmenskultur zu haben?

  1. Dringlichkeit– Die Leute haben das Gefühl, sich im Kriegszustand zu befinden und dass schlimme Dinge passieren könnten, wenn sie nicht schnell genug sind.

  2. Starke Integrität bei Commitments– Die Teams kennen die Notwendigkeit für (und Macht von) Commitments. Sie bestehen allerdings auf die hohe Integrität der Commitments.

  3. Ermächtigung– Die Teams haben das Gefühl, die Tools, Ressourcen und die Erlaubnis zu haben, die sie benötigen, um ihre Commitments einhalten zu können.

  4. Verantwortung– In irgendeiner Weise fühlen sich die Einzelpersonen und Teams dafür verantwortlich, ihre Commitments einzuhalten.Verantwortung zieht aber auch Konsequenzen mit sich – natürlich nicht notwendigerweise eine Kündigung (außer in sehr extremen und wiederholten Fällen), sondern eher einen schlechten Ruf unter den Kollegen.

  5. Zusammenarbeit– Obwohl die Autonomie und Ermächtigung von Teams wichtig ist, wissen die Teams, dass es für sie sogar noch wichtiger ist, zusammenzuarbeiten, um einige der größten und bedeutsamsten Ziele zu erreichen.

  6. Resultate– Liegen Output oder Resultate im Fokus?

  7. Anerkennung– Teams richten sich häufig danach, was akzeptiert und belohnt wird. Bekommt nur das Team die Anerkennung, das sich tolle neue Ideen hat einfallen lassen, oder das Team, das ein extrem schwieriges Commitment geliefert hat? Und was ist die Botschaft, wenn ein fehlendes Commitment als leicht entschuldbar angesehen wird?

Wenn das die Merkmale sind, die die beiden Unternehmenskulturen definieren, wirft das einige schwierige Fragen auf:

  • Steht eine Innovationskultur grundsätzlich im Widerspruch zu einer umsetzungsorientierten Unternehmenskultur?

  • Führt eine stark umsetzungsorientierte Kultur zu einem stressigen (oder schlechterem) Arbeitsumfeld?

  • Welche Art von Menschen – das bezieht Führungskräfte mit ein – fühlen sich zu welcher der beiden Kulturen hingezogen bzw. werden in welcher Kultur benötigt?

Ich kann Ihnen bestätigen, dass es tatsächlich Unternehmen gibt, die sowohl bei der stetigen Innovation als auch der Umsetzung sehr stark sind. Amazon ist eines der besten Beispiele dafür. Allerdings ist es auch bekannt, dass das Arbeitsumfeld bei Amazon nichts für schwache Nerven ist. Ich habe festgestellt, dass viele Unternehmen, die überdurchschnittlich stark bei der Umsetzung sind, ein ziemlich anstrengendes Arbeitsumfeld haben.

Dank meiner Arbeitserfahrung mit vielen Unternehmen kann ich sagen, dass nur wenige Firmen in beiden Bereichen gut sind; viele sind gut bei der Umsetzung, aber schlecht was Innovation angeht; einige sind stark bei der Innovation und ganz okay was die Umsetzung angeht; und eine deprimierende Anzahl von Firmen sind sowohl bei der Innovation als auch bei Umsetzung schwach (meist ältere Unternehmen, die schon vor langer Zeit ihr „Produkt-Mojo” verloren haben, aber immer noch einen starken Markennamen und Kundenstamm haben, worauf sie sich stützen können).
Jedenfalls hoffe ich, dass Sie und Ihr Team darüber nachdenken werden, sich selbst mit Blick auf die beiden Dimensionen „Innovation” und „Umsetzung” zu betrachten und sich dann zu fragen, wo Sie als Team oder Unternehmen stehen möchten bzw. eigentlich stehen sollten. Es existieren Techniken für starke Innovation und starke Umsetzung und die großen Unternehmen haben sie auch verstanden, allerdings ist der schwierige Teil dabei meiner Erfahrung nach, auch wirklich gewillt zu sein, die Dinge tatsächlich zu tun, die eine Kultur verändern können.

Dieser Text stammt aus dem Blog von Marty Cagan und wurde von uns ins Deutsche übersetzt.

Die Product Owner Rolle

Lerne mehr über die Anforderungen an dich als Product Owner kennen.
=>Product Owner Rolle

Schaffe Alignment für dein Produkt

Wie schaffst du eine gemeinschaftliche Ausrichtung auf ein Produkt?
=>Alignment bei der Skalierung

Scrum Master Rolle

Welche Anforderungen werden an dich als Prozessverantwortlicher gestellt?
=>Scrum Master