Pair Programming

Definition des Pair Programming:

Pair Programming beschreibt ein Szenario, in dem zwei Programmierer sich einen Arbeitsplatz teilen und gemeinsam an der Entwicklung eines Features oder Tasks arbeiten.

Synonyme von Pair Programming:

Pairing, Paired Programming, Programming in Pairs

Nutzung des Pair Programming:

Einer der beiden Programmierer schreibt den Code. Der andere überprüft diesen Code, während er geschrieben wird, und gibt die strategische Richtung vor. Während sie an dieser Aufgabe arbeiten, tauschen die beiden Programmierer regelmäßig die Rollen. Einer oder beide Programmierer kommentieren dabei kontinuierlich den Entwicklungsprozess.

Damit Pair Programming effektiv sein kann, muss der Arbeitsplatz auch für zwei Personen ausgelegt sein – der Schreibtisch sollte zumindest genug Platz für zwei Stühle aufweisen. Die Geräuschkulisse im Raum sollte niedrig gehalten werden und nicht viel lauter sein als eine leise Unterhaltung eines oder mehrerer solcher Paare.
Wird das Pair Programming remote ausgeführt, sollte hier auf eine passende Software zurückgegriffen werden, welche diese Form der Zusammenarbeit unterstützt. Bei der Agile Academy nutzen die Entwickler zum Beispiel das Programm Tuple.

Vorteile von Pair Programming:

  • Qualitativ höherwertigerer Code.
  • Verbesserter Wissenstransfer.
  • Mitglieder des Development Teams können sich in andere Bereiche einarbeiten.
  • Die Kommunikation wird gefördert.
  • Beschleunigung des Problemlösungs- und Entscheidungsfindungsprozesses.