Was macht ein Scrum Master eigentlich den ganzen Tag?

Author
Foto von Sohrab Salimi
Sohrab Salimi

Lesezeit
3 Minuten

Wir alle wissen, dass der Scrum Master besonders für neue Teams extrem wichtig ist, aber was genau tut ein Scrum Master eigentlich den ganzen Tag?

Was der Scrum Master nicht tut …

Zu allererst wissen wir schon mal, dass der Scrum Master kein Release plant, denn das wird vom Product Owner und dem Team erledigt. Wir wissen auch, dass er nicht die Entwickler managt, da Scrum Teams selbstorganisiert sind. Und wir wissen, dass er nicht derjenige ist, der die Verantwortung trägt, wenn das Endergebnis totaler Mist ist (das ist nämlich auch der Product Owner).

Was bleibt denn dann noch für den Scrum Master?

Wenn wir den Product Owner mit dem Kopf vergleichen, der die Entscheidungen trifft, und das Team mit dem Körper, der den Plan ausführt, dann ist der Scrum Master das Innenleben, das alles zusammenhält.

Einfacher ausgedrückt übernimmt der Scrum Master eine administrative sowie eine Coaching- und Leadership-Rolle, die die Entwicklung mit Scrum erst möglich machen.

Das heißt, dass er den ganzen Tag über folgende Dinge tut:

  • Das Daily Standup moderieren (nicht daran teilnehmen)
  • Dem Team beim Verwalten des Burndown Charts helfen
  • Die Retrospektiven, Sprint Reviews und Sprint Planning Sessions vorbereiten
  • Das Team vor Unterbrechungen schützen
  • Hindernisse, die dem Team im Weg sind, entfernen
  • Mit dem Product Owner die technischeren User Stories durchgehen
  • Die Zusammenarbeit zwischen Team und Product Owner fördern
    Achten Sie auf den roten Faden … Fast alles in Scrum wird direkt durch den Scrum Master unterstützt oder erschafft Situationen, in denen der Scrum Master Unterstützung bieten kann. Dabei geht es darum, dass das Team sich nicht zu sehr um Scrum an sich kümmern sollte und sich stattdessen weiter auf die Entwicklungsarbeit konzentrieren soll. Auch der Product Owner kann sich so weiterhin mit den Geschäftsanforderungen beschäftigen, da er weiß, dass der Scrum Master ihn zu bestimmten Gelegenheiten, wie den Sprint Reviews, miteinbeziehen wird. Der Scrum Master setzt sich für diese Aufgaben ein, damit der Scrum Prozess nicht den Fortschritt des Teams behindert.

Brauchen wir einen Vollzeit-Scrum Master?
Auch wenn diese Aufgaben fast immer ausreichen, um jemanden den ganzen Tag zu beschäftigen, ist nicht jeder Scrum Master „nur” ein Scrum Master. Einige Teams ernennen einen der Entwickler oder Tester als Scrum Master für das Team, weil sie der Meinung sind, dass die Rolle keiner Vollzeit-Stelle bedarf. Je nachdem, welche Aufgaben der Scrum Master übernimmt, könnte ein Team damit davonkommen, keinen reinen Scrum Master zu haben, wenn:

  • der Product Owner alles über den Kunden weiß und auch ohne den Scrum Master immer für das Entwicklungsteam da ist.

  • das Entwicklungsteam so gut untereinander kommuniziert, dass die Daily Standups quasi überflüssig sind und eigentlich nur unnötigen Aufwand bedeuten würden.

  • das Burndown Chart und andere Artefakte automatisch verwaltet werden und keinen Aufwand für das Team bedeuten.

  • das Team frei von jeglichen Ablenkungen arbeiten kann und alle Probleme und Hindernisse selbst aus dem Weg räumt.

Ein reifes Team kann durchaus einen Scrum Master aus den eigenen Reihen haben, aber Organisationen, die gerade erst loslegen, haben normalerweise nicht ein so hohes Maß an Kohäsion. Ob Ihr Team nun über herausragendes Know-How verfügt oder nicht, die Rolle des Scrum Masters ist absolut notwendig, weil er eine Art Puffer zwischen dem Team und jedem Prozess ist, der zusätzlichen Aufwand für das Team generieren könnte.

Fazit
Da wir jetzt wissen, was ein Scrum Master den ganzen Tag tut, sind hier noch einmal die Hauptpunkte:

Scrum Master …

  • übernehmen eine administrative sowie eine Coaching- und Leadership-Rolle, die den Scrum Prozess ermöglichen.
  • sorgen dafür, dass der Prozess nicht den Fortschritt des Teams behindert.
  • sind ein Puffer zwischen dem Team und dem Prozessaufwand, sodass sich jedes Teammitglied darauf konzentrieren kann, pünktlich die Software zu liefern.

Dieser Text stammt aus dem Blog von Scrum Hub und wurde von uns ins Deutsche übersetzt.

Wenn dich diese Themen interessieren, schau dir unsere zertifizierten Scrum Master Trainings oder unsere kostenlosen online Kurse in Scrum Foundations an.

Weitere kostenlose Info Events findest du regelmäßig zu einer Vielzahl agiler Themen in unserem Agile Insights-Bereich!

Mehr zu diesem Thema

7 wertvolle Dinge, die Agile Führungskräfte von selbstverwalteten Teams tun können

Lerne sieben wertvolle Dinge, die du als Agile Führungskraft eines selbstverwalteten Teams tun kannst um dein Team zu unterstützen.

Christian Meyer zu Natrup im Gespräch mit Sohrab Salimi

Sohrab Salimi und Christian Meyer zu Natrup sprechen über die agile Transformation und generelle agile Ansätze bei internationalen NGOs!

14 Leadership Lektionen von Ted Lasso

Erhalte 14 Lektionen für Führungskräfte von Ted Lasso aus der gleichnamigen Serie