Erste Schritte mit dem Team Trust Canvas

Echte Business Cases und Beispiele sind wohl die wichtigsten und ersehntesten Resultate eines jeden Workshops. Es ist kein Geheimnis, dass die Teilnehmer konkrete Beispiele von den Trainern erwarten und dass die Trainer die Teilnehmer dazu auffordern, ihre eigenen Erfolgsrezepte mit allen zu teilen. In den letzten Wochen habe ich besonders zum Team Trust Canvas viele Fragen gestellt bekommen. Die Leute sind daran interessiert, wie man dieses Instrument effektiver einsetzen kann. Hiermit starte ich eine Serie von Artikeln, in denen ich verschiedene Beispiele, Fälle und praktische Tipps für die Arbeit mit dem Team Trust Canvas beschreibe.

Heute geht es um den ersten Fall: Teambildung

Fangen wir ganz von vorne an. Stellen Sie sich vor, Sie seien für einen Teambildungsprozess verantwortlich. Dabei ist es vollkommen egal, ob Sie ein ganz neues Projekt starten oder bestehende Teams umgestalten. Es ist nur wichtig, dass Sie herausfinden, wie man mit neuen Leuten umgeht, wie man ein neues Verhältnis zu ihnen aufbaut und wie man mögliche Konflikte lösen kann. Wahrscheinlich wissen Sie, dass mangelndes Vertrauen eine Störung darstellt, die ein Team zerstören kann. Achten Sie daher darauf, dass in Ihrem neuen Team Vertrauen entsteht. Was kann man dafür tun?

Sie können direkt zu Anfang ein Meeting organisieren, bei dem Sie einen Team Trust Canvas nutzen.

1) Einleitung
Erklären Sie dem Team, dass es bei diesem Meeting um Vertrauensbildung geht. Schauen Sie, was die einzelnen Teammitglieder in das Team einbringen und wie sie ihre Zusammenarbeit verbessern können. Dafür können Sie unterschiedliche kreative Techniken nutzen (Lego, Bilder etc.), um die Denkweise des Teams zu verändern und ihnen zu helfen, neue Erkenntnisse zu gewinnen.

2) Was ist Vertrauen?
Um eine gemeinsame Vision zu bekommen, sollten Sie die Teilnehmer bitten, darüber zu diskutieren, was Vertrauen für sie bedeutet. Welche Wörter nutzen sie, um Vertrauen zu beschreiben? Was wollen sie tun, um das Vertrauen zu verbessern? Mit tiefgründigen Fragen können Sie ihnen helfen, die nötigen Zusammenhänge für ein solch schwieriges Thema zu finden.

Team Trus Canvas für Scrum

3) Los geht’s

Stellen Sie dem Team den Team Trust Canvas vor. Beschreiben Sie kurz alle Felder und Faktoren, die für das Vertrauen im Team wichtig sind. Erklären Sie ihnen, wie sie mit dem Canvas arbeiten können – hier sind die Grundregeln:

Lassen Sie sie ihren eigenen Weg finden. Sie dürfen bei jedem beliebigen Feld anfangen.

Schreiben Sie alles auf Klebezettel.

Arbeiten Sie nicht mit Stichpunkten. Notieren Sie nur einen Punkt oder eine Idee pro Zettel.

Verwenden Sie unterschiedliche Farben.

Fordern Sie die Teammitglieder auf, herauszufinden, welche Maßnahmen und Vereinbarungen nötig sind, um das Vertrauen im Team zu verbessern. Statt abstrakter Dinge sollen sie konkrete Maßnahmen für jedes Feld finden und formulieren. Unterstützen Sie sie dabei und denken Sie immer daran, sich auf den jeweiligen Fragebereich zu konzentrieren. Es ist sehr wichtig, alle Grenzen und Einschränkungen für das Team zu beseitigen. Lassen Sie sie ihren eigenen Weg finden, um das Vertrauen aufzubauen. Geben Sie ihnen 30 Minuten Zeit dafür, fragen Sie sie dann nach ihren Überlegungen und Erkenntnissen und notieren Sie diese auf einem Flipchart.

4) Dran bleiben

Schließen Sie das Meeting mit einer Gruppendiskussion darüber ab, was nun passieren soll. Einigen Sie sich gemeinsam darauf, wann Sie sich erneut treffen wollen, um die Ergebnisse auszuwerten.

5) Beispiele

Hier finden Sie einige Beispiele, die wir zusammen mit unseren Klienten erarbeitet haben. Aber versuchen Sie, sich zurückzuhalten und Ihr Team einfach machen zu lassen.

Klarheit

- Demonstration der Resultate

- Daily Standup

- Gemeinsames Besprechen der Hauptpunkte

Vernetzung

- Gemeinsamer Arbeitsort

- Treffen mit den Klienten

- Teambildende Aktivitäten

Gegenseitige Verantwortung

- Retrospektiven

Werte

- Respekt

- Privatsphäre

- Aufteilung der Rollen

Kompetenz

- Code Review

- Autorität vermitteln

- Pair Programming

- Teilen von Wissen

Verbindlichkeit

- Was wurde gelernt?

- Definieren von Meilensteinen

Beitrag leisten

- Definition of Done

- Anerkennung

Konsistenz (Beständigkeit)

- Direkte Kommunikation

- Kontinuierliches Ausliefern von Ergebnissen

Was sonst noch?

- Motivation durch neue Herausforderungen

 

Dieser Text stammt aus dem Blog von In Team We Trust und wurde von uns ins Deutsche übersetzt.

Lerne mehr über die Arbeit des Scrum Masters kennen

Wenn dich diese Themen interessieren, schau dir unsere zertifizierten Scrum Master Trainings oder unsere kostenlosen [Online Kurse]/https://lms.agile-academy.com/de/ "Agile Online Kurse") in Scrum Foundations an.

Weitere kostenlose Info Events findest du regelmäßig zu einer Vielzahl agiler Themen in unserem Info-Bereich!

Mehr zu diesem Thema

Produktvision entwickeln in 3 Schritten: die Voraussetzung für erfolgreiche Produkte

Erfahre mehr über den Nutzen einer Produktvision und lerne, wie du eine umfassende Vision für dein Produkt erstellen kannst! Nur bei uns im Blog!

Erstelle dein Produktziel mit dem Product Goal Canvas

Das Erstellen von Produktzielen und die Ausformulierung dieser Ziele gehört zu den Aufgaben eines Product Owners. Hier erfährst du, wie du Produktziele mit dem Team erstellst und ausformulierst!

Was macht einen Agile Leader aus?

Was macht ein Agile Leader und wie unterscheidet sich agile Führung von einem Scrum Master oder Agile Coach? Dies und mehr beantwortet dir Henrik Kniberg!